Von der Einstellung mancher Ärzte
24. März 2021

Eine Freundin erzählte mir folgendes: Sie war bei ihrer Hausärztin in Niederösterreich und wurde sofort gefragt, ob sie sich impfen lassen möchte. Als meine Freundin das strikt verneinte, sagte die Hausärztin zu ihr: Es liege an ihrer Generation, der etwa 40-60 Jahre alten, das Gesundheitssystem zu retten. Die alten Menschen müssten jetzt sterben, weil unsere Gesellschaft es sich nicht mehr leisten könne, sie zu versorgen. Woran das erinnert, mag ich nicht aussprechen.

Warum verdrängen so viele, dass auch sie alt werden und einmal Hilfe und Zuwendung brauchen. Dass es ein Geben und Nehmen gibt. Und dass Geben nicht nur arbeiten bedeutet, sondern auch die Lebensweisheit alter Menschen, das Wissen darum, wie man Schwierigkeiten bewältigt. Und vor allem: Wir kommen nicht als einzelne gut durchs Leben, wir benötigen die Gesamtheit aller, von 0 bis 100 Jahren.

Kontakt

15 + 11 =

Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Arbeit.