Geschichte

Als ich heute die Ordination meines Zahnarztes betrete, fällt mir auf, dass die Dame beim Empfang eine Kopfbedeckung trägt, so ähnlich wie sie Radfahrer und andere Outdoorsportler oft tragen, fröhlich bunt. Ich denke mir nicht viel dabei, bis ich eine weitere Dame sehe mit der gleichen Kopfbedeckung und noch eine dritte. Auch der Arzt trägt sie. Ich frage nach dem Grund für diese „Mode“ und erfahre Folgendes: Sollten Patienten, die zuvor in der Ordination waren, an SARS-CoV-2 erkranken, so wird das Ordinationsteam als K 2 eingestuft, wenn sie diese Kopfbedeckung tragen. Sofern sie sie nicht tragen, werden sie als K 1 eingestuft. Ich halte das für einen Scherz und frage bei einer anderen Angestellten noch einmal nach – und bekomme die gleiche Antwort. Es bleibt nichts als Verwunderung und die Frage, ob Viren sich wie Läuse verhalten?

Anonym (Name der Redaktion bekannt), 19.11.2020

Fähigkeiten

Gepostet am

26. November 2020