In der Stunde des Todes weggeschickt
2. Januar 2021

Mein Schwager, 72, ist vor einigen Monaten im Klinikum Baden an Multiorganversagen verstorben. Meine Schwägerin war am gleichen Tag noch bei ihm. Ruhig und gefasst sagte er zu ihr: „Ingrid, ich sterbe jetzt.“ Meine Schwägerin musste trotzdem nach der erlaubten halben Stunde Besuchszeit das Krankenhaus verlassen. Wenig später kam der Anruf aus dem Klinikum, dass mein Schwager gerade eben verstorben war.
Wenn das die Ergebnisse der angeblichen Sorge um die „vulnerablen“ Menschen sind, verstehe ich die Welt nicht mehr.

Kontakt

3 + 11 =

Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Arbeit. Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler entfernen.