Dass ich ihn anstecke und er stirbt
05. März 2021

Meine Familie und ich stehen den Covid-19-Maßnahmen sehr kritisch gegenüber. Trotz unserer Haltung sowie vielen Gesprächen und der Tatsache, dass ich meiner Tochter gesagt habe, dass das Ergebnis des Nasenbohrtests bedeutungslos in Bezug auf ihre Gesundheit ist, teilte sie mir Folgendes mit: „Ich habe schreckliche Angst, dass der Test irgendwann positiv sein wird und

ich dann Jakob anstecke und er stirbt.“ Jakob ist ihr fünf Monate alter Bruder.

Mir kamen die Tränen! Am liebsten würde ich meine Tochter Zuhause lassen! Allerdings hat ihr das Fehlen der Schule und der sozialen Kontakte auch zu schaffen gemacht. Ich kenne kein Kind, das je durch Covid-19 gefährdet war. Aber ganz viele, die durch die Maßnahmen (psychisch) leiden oder krank wurden.

Kontakt

11 + 11 =

Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Arbeit.