Plattform RESPEKT

für Freiheit, Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit

für Freiheit,
Grundrechte
und Rechtsstaatlichkeit

Journalist des Jahres — Gratulation, jedoch krasse Fehlentscheidung

Sehr geehrter Herr Dr. Klenk!

Gratulation, dass Sie von Österreichs journalist:in zum Journalist des Jahres gewählt wurden.

Dennoch meine ich, dass diese Kür eine krasse Fehlentscheidung ist, da Sie in der derzeitigen causa prima, der Corona Krise, Ihrem Ruf als Aufdeckerjournalist in keiner Weise gerecht werden und diesen auch aufs Schwerste beschädigen.

Zur Entschuldigung kann man Ihnen vielleicht zugute halten, dass Sie in Sachen Corona von Angst und Panik geleitet werden, wie Ihr Bericht über Ihre kürzlich absolvierte Nightjet-Reise zeigt. Und Angst und Panik schränken erwiesenermassen das logische Denken erheblich ein.

Um Ihren Ruf als Aufdeckerjournalist wieder herzustellen, darf ich Ihnen für künftige Recherchen etwas auf die Sprünge helfen.

Pharmaskandale 

Ist Ihnen bewusst, dass die meisten der jetzt so hoch gelobten COVID-19-Impfstoffproduzenten in der Vergangenheit immer wieder in Pharmaskandale verwickelt waren? Nachzulesen unter anderem in folgenden Artikeln: 

Pharmaskandal – Verdacht auf illegalen Arzneitest

Die Impfskepsis kommt nicht von ungefähr

Der Fall Pfizer und die Medikamententests in den Entwicklungsländern

Die Skandale der Impfstoffentwickler

Und genau diesen Firmen sollen wir jetzt vertrauen, dass bei der bedingten Zulassung der COVID-19-Impfstoffe alles mit rechten Dingen zugegangen ist?

Es wird doch bereits gemunkelt, dass Pfizer mit teils gefälschten Unterlagen, sich die bedingte Zulassung erschlichen habe. Warum recherchieren Sie hier nicht?

Geldflüsse und kick back Zahlungen

Warum untersuchen Sie nicht schon längst gemeinsam mit Transparency International, welche kick back Zahlungen möglicherweise von der Pharmaindustrie an politische Vorfeldorganisationen der Parteien und Experten geleistet werden? Es wäre verwunderlich, wenn es bei den Summen, die für Impfen und Testen involviert sind und der Reputation der Impfstoffproduzenten, die in der Vergangenheit immer wieder in Skandale verwickelt waren, keine Korruption dieser Art gäbe.

Der Eurofighter Skandal ist im Vergleich zu diesem Skandal wahrscheinlich eine vernachlässigbare Grösse.

Warum wollen Sie hier nicht Aufdeckerjournalist sein? Ist der Fall für Sie zu heiss oder steht der Verdacht im Raum, dass auch der FALTER bereits korrumpiert wurde?

Impfung

Ist es von Ihnen nicht naiv, zu glauben, dass die jetzt eilig entwickelten und im Eilverfahren zugelassenen CORONA Impfstoffe wirklich sicher sind?

Worauf gründet sich Ihr Vertrauen in FDA und die europäische Zulassungsbehörde EMA?

Unter anderem wurden bei dem jetzt zugelassenen mRNA CORONA Impfstoff fahrlässigerweise in Phase I die normalerweise üblichen Tierversuche nicht durchgeführt, da bisher noch jeder mRNA Impfstoff bei den Tierversuchen in Phase I gescheitert ist. Warum gibt die britische MHRA zu dem jetzt zugelassenen CORONA Impfstoff folgende Warnhinweise?

  • Allergiker dürfen nicht geimpft werden (PEG-Problematik)
  • Schwangere sollen nicht geimpft werden
  • Frauen, die noch schwanger werden wollen, sollen auch nicht geimpft werden etc.

So eine Situation hatten wir schon einmal 2009 bei der Schweinegrippeimpfung. Die sogenannten Experten haben auch 2009 gesagt, alles ist sicher!

Und dann gab es diese Probleme: Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoff ignorierte Risiken und Der Preis der Panik: Folgenreiche Impfung gegen Schweinegrippe und Schweinegrippe: Narkolepsie als seltene Nebenwirkung der Impfung etc.

Warum tappen wir jetzt wieder in die Panikfalle der Impflobby?

Jeder Politiker und jeder Arzt, aber auch jeder Journalist, der diese eher unsicheren CORONA Impfstoffe propagiert, ist im Falle, dass es zu Impfschäden kommt, in Österreich Täter bzw. Mittäter im Sinne des §84 StGB!

Besteht überhaupt eine Notwendigkeit bei der relativ geringen statistischen Betroffenheit der Bevölkerung (seit März 2020 nur ca. 14 % der Bevölkerung mit einem untauglichen Test positiv getestet) gegen COVID-19 zu impfen? Insbesondere auch unter dem Aspekt, dass es bei dieser Krankheit in mehr als 90% der Fälle zu keinem Ausbruch bzw. nur einen milden Verlauf kommt. 

Impfnebenwirkungen

Warum wird von Ihnen eine menschenrechtswidrige Impfpflicht befürwortet und propagiert? Warum werden von Ihnen die Impfnebenwirkungen und die Warnungen zu den „sogenannten Corona-Impfstoffen“, die von der Industrie in Form von zahlreichen „Rote-Hand-Briefen“ editiert wurden, einfach unter den Teppich gekehrt und negiert?

In der EMA-Datenbank sind per 18.12.2021 folgende Impfnebenwirkungen eingemeldet:

Moderna:

Hier und hier

Pfizer/Biontech:

Hier und hier

AstraZeneca:

Hier und hier

Janssen:

Hier und hier

Da diese „sogenannten Impfstoffe“ nach wie vor nur bedingt zugelassen sind, ist jeder, der sich damit therapieren lässt, Teilnehmer einer klinischen Studie der Phase III und müsste entsprechend darüber aufgeklärt werden.

Verantwortungsbewusste und erfahrene Studiendirektoren, die viele klinische Studien der Phase III in durchgeführt haben, sagen unisono, dass ein neu zuzulassendes Medikament, das soviele Nebenwirkungen wie die „sogenannten Corona Impfungen“ schon längst von der klinischen Studie Phase III zurückgezogen worden und nie auf den Markt gekommen wäre!

Warum recherchieren Sie hier nicht, wo es bereits die Spatzen von den Dächern pfeifen, dass die Menschheit dem grössten je durchgeführten medizinischen Experiment ausgesetzt wird?

Möglicherweise wird mit diesem medizinischen Experiment auch das grösste medizinische Verbrechen an der Menschheit begangen.

Warum schweigen Sie und kommen dadurch auch in den Verdacht, dass Sie sich sich mitschuldig machen?

Experten

Warum hinterfragen Sie nicht im Sinne der compliance, in welchen Abhängigkeiten jene Experten stehen, die die Regierung in Sachen CORONA beraten?

Das Resultat wäre, dass der Grossteil dieser Experten Drittmittel von der Pharmaindustrie für ihre Forschungsarbeiten beziehen und daher für ein unabhängiges Beratergremium der Regierung nicht qualifiziert sind.

Warum werden von Ihnen, wie auch von Ihren Kollegen renommierte Wissenschafter, wie z.B. Prof. DDr. W. Graninger, Prof. Dr. A. Sönnichsen, Prof. DDr. C. Schubert, Prof. Dr. S. Bhakdi, Dr. W. Wodarg, Prof. DDr. M. Haditsch oder auch Luc Montagnier, die faktenbasiert und damit fundiert in Sachen Corona zu anderen Ergebnissen und Einschätzungen als das von Ihnen vertretene Narrativ kommen, desavouiert und lächerlich gemacht?

Das ist einfach eine Zumutung! Oder besteht auch beim FALTER der dringende Verdacht, dass er, von wem auch immer, in Sachen CORONA korrumpiert wurde? 

WHO

Wie kann eine Organisation unabhängig zum Wohle und für die Gesundheit der Menschheit agieren, wenn Sie finanziell am Tropf der Pharmaindustrie hängt und auch ein reger Personalaustausch zwischen WHO und Pharmaindustrie besteht?

Warum decken Sie die finanzielle Korrumpierung der WHO durch die Pharmaindustrie und der Bill und Melinda Gates Stiftung nicht auf?

Wie hat schon Frank Stronach gesagt: „Wer zahlt schafft an!“ Ein kurzer Blick auf die Webseite der Bill & Melinda Gates Stiftung sollte Ihnen einen entsprechenden Überblick verschaffen.

Journalist des Jahres?

Es wäre ein Zeichen von menschlicher Grösse, wenn Sie aufgrund der von mir aufgezeigten Fakten soviel Selbstreflexion hätten, die Ehrung als Journalist des Jahres bis auf weiteres nicht anzunehmen.

Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Sie meine Anregungen aufgreifen und wir uns persönlich austauschen, damit in der derzeitigen causa prima objektiv berichtet und endlich ein wissenschaftlicher Diskurs auf breiter Basis möglich wird.

In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort darf ich mich empfehlen.

Mit freundlichen Grüssen
Mag. rer. nat. Helmut Sauseng

Leserbriefe geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder. Die Veröffentlichung erfolgt um ein vielfältigeres Bild zu schaffen.

Unterstützen Sie die Aktion „Ich sage es mit RESPEKT“

Auf einfache Art und Weise können Sie eine Unterstützungserklärung für diesen Brief abgeben. Werden Sie aktiv und sagen Sie Ihre Meinung! Jede Stimme zählt.
Durch Anklicken der Funktion „Aktiv werden“, öffnet sich Ihr E-Mailprogramm mit einem Text- und Adressatenvorschlag. Den Text können Sie nach Belieben verändern und an die gewünschten Adressen verschicken.

Hinweis: Falls die automatische Funktionalität auf Ihrem System nicht möglich ist oder Sie mit Webmail arbeiten, können Sie stattdessen auch manuell folgende Adressen in Ihre E-Mail einfügen:
klenk@falter.at

Oder teilen Sie den Brief auf Sozialen Netzwerken:

Neueste Beiträge

Aktueller Kommentar

Newsletter

Newsletter