Plattform RESPEKT

für Freiheit, Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit

für Freiheit,
Grundrechte
und Rechtsstaatlichkeit

Strafanzeige gegen Dompfarrer Faber wegen kirchlicher Hetze gegen Ungeimpfte

Sehr geehrter Herr Kardinal Schönborn!  

Wahres gelebtes Christentum sollte die Spaltung in der Gesellschaft nicht noch befeuern, wie dies Dompfarrer Faber mit seiner unseligen, aber auch inakzeptablen Aussage, dass er kein Mitleid mit Ungeimpften habe, getan hat. Eine solche Aussage ist für einen hohen Würdenträger der katholischen Amtskirche einfach unwürdig. Dafür wäre er wahrscheinlich von Jesus Christus aus dem Tempel gejagt worden.

Ich darf mich daher der Strafanzeige von Herrn Dr. Sitta gegen Dompfarrer Faber vollinhaltlich anschließen. Siehe Anlage. Nebenbei darf ich noch anmerken, dass die Impfung gegen das CORONA Virus wie von der profitgierigen Pharmaindustrie angepriesen nicht das gewünschte Allheilmittel ist, sondern aufgrund der vielen Impfnebenwirkungen und auch Impftoten den Menschen viel Unheil und Leid gebracht hat. Mittlerweile sind in der EU fast 20.000 Tote bei Der EMA gemeldet worden, die an den Folgen der CORONA Impfung verstorben sind. Warum werden diese Toten totgeschwiegen? Hat die katholische Kirche mit diesen Toten kein Mitleid, weil sie für die Machenschaften der Pharmaindustrie geschäftsschädigend wären, wenn sie entsprechend erwähnt und gewürdigt werden?  

Als praktizierender Christ würde ich mich über eine Stellungnahme Ihrerseits sehr freuen. In Erwartung derselben darf ich mich für heute empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut M. Sauseng

Leserbriefe geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder. Die Veröffentlichung erfolgt um ein vielfältigeres Bild zu schaffen.

Unterstützen Sie die Aktion „Ich sage es mit RESPEKT“

Auf einfache Art und Weise können Sie eine Unterstützungserklärung für diesen Brief abgeben. Werden Sie aktiv und sagen Sie Ihre Meinung! Jede Stimme zählt.
Durch Anklicken der Funktion „Aktiv werden“, öffnet sich Ihr E-Mailprogramm mit einem Text- und Adressatenvorschlag. Den Text können Sie nach Belieben verändern und an die gewünschten Adressen verschicken.

Hinweis: Falls die automatische Funktionalität auf Ihrem System nicht möglich ist oder Sie mit Webmail arbeiten, können Sie stattdessen auch manuell folgende Adressen in Ihre E-Mail einfügen:
ebs@edw.or.at

Oder teilen Sie den Brief auf Sozialen Netzwerken:

Neueste Beiträge

Aktueller Kommentar

Newsletter

Newsletter