Plattform RESPEKT

für Freiheit, Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit

für Freiheit,
Grundrechte
und Rechtsstaatlichkeit

Geht es noch um Gesundheit?

Ich hatte vor Jahren eine Gehirnblutung, die linke Seite war gelähmt. Jetzt habe ich noch eine spastische Bewegungseinschränkung, welche ich gut im Griff habe.

Ich bin viermal in der Woche ins Schwimmbad gegangen, um für mich Wassertherapie zu machen, damit ich die Beweglichkeit und Schmerzfreiheit erhalten konnte. Dies war mir nur möglich, solange wir die 3G-Regelung hatten. Wie ich jetzt erfahren habe, gibt es jedoch Zugangsregeln, dass Schwimmlehrer und Sportschwimmer mit 3G ins Schwimmbad dürfen. Ich habe meinen Unmut bei der Gesundheitslandesrätin kundgetan, warte jedoch noch auf eine Antwort.

Ich erhielt vom Büro der Landesrätin den Hinweis, ich solle mir vom Arzt ein Attest geben lassen, dass auf Grund meiner Vorerkrankung (Blutung + Epilepsie) von einer Impfung abzusehen ist. Meine Hausärztin sagte: Das sei eine Verordnung der Regierung, da schreibe sie mir gar nichts.

Ein Neurologe, welchen ich ebenfalls kontaktierte, meinte: Es ist nicht bewiesen, dass die Impfung irgendwelche Auswirkungen darauf haben werde. Und jetzt der Hammer: Wenn ich mich nicht impfen lasse, kann er mir jetzt schon 100%ig sagen, dass ich es bekommen werde.

Ich habe noch andere Ärzte darauf angesprochen und weiß mittlerweile, dass diese einem enormen Druck ausgesetzt sind und es ihnen nicht möglich ist, mir so etwas zu schreiben.

Es ist doch unglaublich, was hier passiert. Reden wir da noch von Gesundheit bzw. Vorsorge?

Ich lasse mir mein bestens funktionierendes Immunsystem durch die Impfung nicht zerstören! Ich brauche seit Jahren kein Medikament, und habe nie eine Erkrankung bzw. einen Infekt.

Anna Strickner

Teilen:

Neueste Beiträge

Aktueller Kommentar

Newsletter

Newsletter