Plattform RESPEKT

für Freiheit, Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit

für Freiheit,
Grundrechte
und Rechtsstaatlichkeit

Brief an Bundeskanzler, Gesundheitsminister und Wiener Bürgermeister

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
Sehr geehrter Herr Gesundheitsminister,
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

um es gleich vorweg zu nehmen: Ich gehöre zu jenen Menschen, die das SARS-COV-2-Virus grundsätzlich ernst nehmen und COVID-19 weder leugnen noch verharmlosen!

Vielmehr zähle ich zu den verantwortungsbewussten Personen, die sich stets an die geltenden Corona- Maßnahmen gehalten und sich von Anfang an äußerst umsichtig und rücksichtsvoll verhalten haben:
Abstand halten, Kontaktreduktion, Menschenansammlungen vermeiden, Hygiene, Maske tragen, wo immer es erforderlich ist. Seit mittlerweile 20 Monaten befinde ich mich in einer Art Dauer-Lockdown, nutze äußerst selten öffentliche Verkehrsmittel und bin nicht einmal in Urlaub gefahren! Dies habe ich immer aus Überzeugung getan – aus Vorsicht und Rücksicht auf andere.

Aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich nicht länger schweigen kann! Mit dieser unerträglichen Impfpropaganda und dem öffentlichen Druck, der seitens der Bundesregierung und der Stadt Wien auf Ungeimpfte ausgeübt wird, ist endgültig eine rote Linie überschritten! Der Lockdown für Ungeimpfte, den Sie quasi über Nacht beschlossen und in die Tat umgesetzt haben, ist inakzeptabel! Wieder einmal haben die österreichische Bundesregierung und das Land bzw. die Stadt Wien in vorauseilendem Gehorsam unverhältnismäßige Maßnahmen beschlossen, obwohl der für die Stufe 6 festgesetzte kritische Schwellenwert von 600 Intensivbetten noch lange nicht erreicht ist! (Fälle auf Intensivstation: 486, zusätzlich verfügbare Intensivbetten für COVID-19-PatientInnen: 586, Stand 17.11.2021)

Ungeimpfte, gesunde Menschen aus den Lokalen und von Veranstaltungen auszuschließen, ist diskriminierend und verfassungswidrig – und das wissen Sie! Dies umso mehr, als die 2-G-Regel aus wissenschaftlicher Sicht überhaupt nicht evidenzbasiert ist.

NEIN, es sind NICHT die Ungeimpften, die für die steigenden Infektionszahlen verantwortlich sind! In meinem persönlichen Umfeld habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass gerade die Ungeimpften sich äußerst umsichtig und rücksichtsvoll verhalten, zumal sie ihr Risiko viel realistischer einschätzen können als die Geimpften. – Die Geimpften dagegen verhalten sich in vielen Fällen sehr unvorsichtig, da sie sich in trügerischer Sicherheit wähnen und sich ja nicht einmal mehr testen lassen müssen! Von den Ungeimpften ging und geht niemals eine Gefahr aus, zumal sie jederzeit durch einen negativen PCR-Test nachweisen können, dass sie das Virus nicht verbreiten.

Die Teststrategie via allesgurgelt.at hat seit Einführung die ganzen Monate über sehr gut funktioniert. Es handelte sich bei diesem Gurgeltest um einen behördlich anerkannten PCR-Test, der 72 Stunden lang gültig war. Mit dem negativen Testergebnis, das man nach etwa 24 Stunden erhielt, konnte man in jedes Restaurant oder in jede Veranstaltung gehen. So war jeder auf der sicheren Seite. Aber jetzt, nachdem die Gültigkeitsdauer des PCR-Tests auf 48 Stunden verkürzt wurde, ist auch dieser Gurgeltest im Grunde irrelevant und überflüssig geworden. Außerdem: Warum sollten sich die Ungeimpften im Hausarrest jetzt noch testen lassen? (2)

Ich möchte gern einmal wissen, was sich die Bundesregierung und die Stadt Wien von diesem unsinnigen und diskriminierenden Lockdown für Ungeimpfte versprechen? Das entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage. Spätestens, wenn jetzt die Inzidenzen trotzdem ansteigen, wird man sehen, dass NICHT die Ungeimpften für die Situation verantwortlich sind und dass die vielgepriesene „Impfung“ (in Wahrheit eine Gentherapie) leider nicht das hält, was sie verspricht.

Doch was gestern Abend in der ZIB verkündet wurde, schlägt dem Fass den Boden aus: Jetzt wird tatsächlich schon über eine generelle Impfpflicht diskutiert! Was noch vor wenigen Tagen undenkbar war und in den Medien entschieden dementiert wurde, soll jetzt also auf einmal doch in die Tat umgesetzt werden? Wieder einmal wurden wir belogen und betrogen!

Im Zusammenhang mit den von Ihnen beschlossenen Maßnahmen und Verschärfungen drängen sich zahlreiche Fragen auf, zu denen ich Sie um eine Stellungnahme bitte:

  • Auf welcher wissenschaftlichen Grundlage basiert der von Ihnen verordnete Lockdown für Ungeimpfte? – Nach allem, was meine bisherigen Recherchen ergeben haben, kann ich keine vernünftige Grundlage erkennen
  • Welche Gefahr soll von Ungeimpften ausgehen, die mittels PCR-Test jederzeit nachweisen können, dass sie das Virus nicht verbreiten?
  • Seit wann können Ungeimpfte andere anstecken mit einer Krankheit, die sie nachweislich gar nicht haben und gegen die die anderen größtenteils bereits geimpft sind?
  • Wie kann es sein, dass die Ungeimpften für etwas verantwortlich gemacht werden, was sie gar nicht verursacht haben können, da sie doch bereits seit 7 Wochen (!) von größeren Veranstaltungen ausgesperrt sind? Seit dem 1. Oktober 2021 dürfen Ungeimpfte ja nicht einmal mehr in die Staatsoper oder ins Burgtheater – und das, obwohl sie jederzeit mittels PCR-Test nachweisen könnten, dass von ihnen als Gesunde keine Gefahr ausgeht!
  • Warum müssen sich Geimpfte nicht einmal mehr testen lassen, obwohl doch längst bekannt ist, dass die COVID-Impfung keine sterile Immunität bietet und auch Geimpfte das Virus weiterverbreiten können?
  • Woher kommen – trotz hoher Impfquote von über 65% und einem beträchtlichen Anteil an Genesenen – diese steigenden Infektionszahlen?
  • Wie ist es zu erklären, dass die Zahlen im Oktober und November dieses Jahres höher sind als im gleichen Zeitraum des Jahres 2020?
  • Könnte es sein, dass wir gerade das beobachten, wovor namhafte Mediziner schon vor Monaten gewarnt hatten: nämlich, dass diese Impfung (Gentherapie) eine ADE (antibody dependent enhancement) oder gar eine Immunflucht (immune escape) auslösen könnte?
  • Was versprechen Sie sich eigentlich von einer generellen Impfpflicht? Glauben Sie wirklich, dass sich das SARS-COV-2-Virus mit seinen Varianten davon beeindrucken lässt? – Dass diese „Impfung“ (in Wahrheit eine Gentherapie) keinesfalls der Game Changer ist, sieht man doch längst an den steigenden Inzidenzen in Ländern mit hoher Impfquote (Irland, Island, Gibraltar).

Nun werden Sie in diesem Zusammenhang natürlich wieder auf die Delta-Variante verweisen. Doch das kann wohl nicht der einzige Grund sein – und dass diese kommen würde, war ja bereits vor einigen Monaten absehbar!

Wenn jedoch die Delta-Variante wirklich so gefährlich ist, wie von Politik und Medien immer wieder behauptet wird, ergeben sich weitere Fragen:

  • Warum wurde die FFP2-Maskenpflicht im gesamten Handel und in öffentlichen Verkehrsmitteln zeitweise aufgehoben, obwohl die Delta-Variante sich bereits ankündigte?
  • Warum muss in öffentlichen Verkehrsmitteln und Supermärkten nicht einmal mehr ein Mindestabstand eingehalten werden, obwohl die Delta-Variante angeblich so ansteckend und gefährlich ist? – Baby-Elefant? Abstand von 1,50 – 2 Metern? Fehlanzeige! (3)
  • Warum werden die wahren Hotspots, wie beispielsweise öffentliche Verkehrsmittel oder Arbeitsplätze, bei der Pandemiebekämpfung nicht stärker ins Visier genommen?
  • Warum gibt es in den öffentlichen Verkehrsmitteln und U-Bahn-Stationen nicht einmal Desinfektionsspender?
  • Warum wird es geduldet, dass sich die Fahrgäste zu den Stoßzeiten nach wie vor in überfüllte öffentliche Verkehrsmittel quetschen müssen?
  • Warum werden die Fahrzeuge nicht in kürzeren Intervallen eingesetzt, um Gedränge zu vermeiden und die notwendigen Abstände einhalten zu können?
  • Warum wurde zum Schutz der Arbeitnehmer*innen nicht schon längst eine Homeoffice-Pflicht eingeführt?
  • Warum wurden, ausgerechnet in Pandemie-Zeiten, so viele Intensivbetten abgebaut und Personal eingespart, anstatt in die Aufstockung des Pflegepersonals und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu investieren?

Vor allem zum Thema Impfung und Therapie von COVID-19 drängen sich wichtige Fragen auf:

  • Warum fokussieren sich Wissenschaft, Politik und Medien ausschließlich auf die Impfstoffe, anstatt in die Entwicklung wirksamer Medikamente zu investieren, die bereits in der frühen Phase einer COVID-Erkrankung zum Einsatz kommen könnten (zum Beispiel: Ivermectin, Hydroxychloroquin, Budesonid – um nur einige zu nennen)?
  • Warum werden die Patienten in der Frühphase einer COVID-Erkrankung ihrem Schicksal überlassen? Warum stehen keine ambulanten, oralen Therapien zur Verfügung und warum wird mit der Behandlung gewartet, bis die Kranken intensivpflichtig werden?
  • Wie viele Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Patienten bereits in der frühen Phase der Erkrankung mit einem niederschwelligen Angebot an oralen Therapien und Inhalationen versorgt worden wären? (Ivermectin beispielsweise ist ein wirksames und preisgünstiges Medikament, mit dem Ärzte und Wissenschaftler in anderen Ländern wie den USA und Mexiko sehr gute Behandlungserfolge erzielt haben. In Mexiko hat sich dank Ivermectin die Zahl der schweren Verläufe und Todesfälle um 85% reduziert!)
  • Wie kann es sein, dass nach eineinhalb Jahren Pandemie in Europa immer noch keine wirksamen Medikamente gegen COVID-19 zur Verfügung stehen bzw. deren Entwicklung und Markteinführung offensichtlich bewusst verhindert wurde, während die experimentellen, genbasierten mRNA- und Vektor-Impfstoffe, ungeachtet der fehlenden Studienergebnisse, im Rahmen eines teleskopierten Verfahrens auf den Markt gepeitscht wurden und trotz der Risiken eine bedingte Zulassung (in anderen Ländern Notfallzulassung) erhalten haben? – Das Fehlen frühzeitiger ambulanter Therapien ist in meinen Augen ein Armutszeugnis von Politik, Behörden, Schulmedizin und Pharma-Industrie! *
  • Warum werden die teilweise schweren Nebenwirkungen und Impfschäden – bis hin zu Todesfällen – nach COVID-Impfung von Politik und Medien bewusst verschwiegen?
  • Wie ist es zu erklären, dass sich die Fälle von Myokarditis, Perikarditis, Thrombosen, Embolien und „plötzlich und unerwartet“ Verstorbenen in letzter Zeit dramatisch häufen? – Eine besorgniserregende Entwicklung, die besonders bei jungen Sportlern auffällig ist!
  • Sind Ihnen diese schweren Nebenwirkungen und Todesfälle gleichgültig? – Oder was könnten sonst die Gründe sein, warum diese Produkte nicht endlich vom Markt genommen werden?
  • Wer übernimmt – besonders im Falle einer generellen Impfpflicht – die Haftung für die Impfschäden? Und wer entschädigt die Hinterbliebenen bei Todesfällen?
  • Warum werden sogar Schwangere, Krebskranke, Menschen mit schweren Vorerkrankungen – und jetzt auch noch Kinder – zur Impfung gedrängt, obwohl diese Personengruppen in die Studien gar nicht oder nur sehr marginal einbezogen waren?
  • Und wenn Ihnen diese Impfung schon so wichtig ist: Warum werden keine Alternativen zur Spritze (Schluckimpfung, Nasenspray) angeboten? (Die Dunkelziffer von Menschen mit Trypanophobie ist höher, als viele denken!) Es laufen doch bereits vielversprechende Studien (4) zu solchen Alternativen. Dies würde die Impfbereitschaft in der Bevölkerung beträchtlich erhöhen und hätte zudem noch weitere Vorteile: geringere Nebenwirkungen, unkompliziertere Lagerung und Transport, direkte Wirkung an der Eintrittsstelle des Virus.
  • Warum werden alternative Möglichkeiten der Prophylaxe und frühzeitigen Behandlung von COVID in der öffentlichen Diskussion bewusst verschwiegen? So haben sich zum Beispiel antivirale Nasen- und Rachensprays, Mundspülungen, Vitamin C und D sowie Zink in der Vorbeugung von Viruserkrankungen bewährt. – Warum sagt man das den Leuten nicht?
  • Warum werden uns die beschlossenen Corona-Maßnahmen ständig als „alternativlos“ verkauft? – In der Wissenschaft gibt es keine Alternativlosigkeit, denn Wissenschaft lebt vom Diskurs! Dies wird von zahlreichen Wissenschaftlern immer wieder bestätigt.
  • Warum kommen in den Medien immer nur dieselben „Experten“ zu Wort bzw. warum werden die Maßnahmen von niemandem kritisch hinterfragt?
  • Warum werden kritische Stimmen bewusst unterdrückt und nicht in die öffentliche Diskussion einbezogen?
  • Was versprechen Sie sich eigentlich von den ständig wechselnden Maßnahmen und Verordnungen? Wer soll sich da noch auskennen?
  • Warum werden wir von der Regierung ständig belogen und betrogen? – Meinen Sie nicht, dass Sie bei der Bevölkerung langsam die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen verlieren?
  • Haben Sie keine Bedenken, dass Ihnen die Bevölkerung – angesichts der ständig sich ändernden Verordnungen und drastischen Verschärfungen – auf Ihrem Zickzack-Kurs irgendwann nicht mehr folgen wird?
  • Wie konnte es passieren, dass sich Politiker in einem demokratischen Rechtsstaat wie Österreich das Motto DIVIDE ET IMPERA zur Grundlage ihrer Politik gemacht haben?

Fazit: Die von Ihnen gesetzten Corona-Maßnahmen sind unlogisch, diskriminierend und entbehren jeder wissenschaftlichen Evidenz! Mit dem von Ihnen verhängten Lockdown für Ungeimpfte haben sie endgültig zu einer Spaltung der Gesellschaft beigetragen und die Kluft zwischen den einzelnen Gruppen noch mehr vertieft.

Angesichts der drastischen Maßnahmen, insbesondere der von Ihnen geäußerten Drohung, eine generelle Impfpflicht einzuführen, frage ich mich, wie lange sich die Bevölkerung das noch gefallen lässt und warum sich so wenig Widerstand regt. Das Maß ist voll!

Nach 20 Monaten Pandemie und allem, was meine Recherchen über diese experimentellen, genbasierten Impfstoffe ergeben haben, habe ich das Vertrauen in Schulmedizin und Pharma- Industrie, Politik und Medien längst verloren!

Österreich war zu meiner Wahlheimat geworden. Ich habe dieses Land mit seiner schönen Natur und die Stadt Wien mit ihrer großartigen Kultur immer geliebt und viele Jahre gern hier gelebt. Doch zu meinem Bedauern muss ich nun feststellen, dass sich Österreich immer mehr zu einem totalitären Staat entwickelt. Da ich in einem solchen Umfeld nicht leben möchte, denke ich ernsthaft darüber nach, das Land zu verlassen. Es reicht!

Ihre Stellungnahme zu den obigen Fragen würde mich sehr interessieren. Gern sehe ich Ihrer Rückmeldung entgegen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Sylvia Kreye

* Zitat von Prof. Dr. Peter McCullough, einen der führenden Mediziner und Wissenschaftler der USA, Kardiologe, Internist, Virologe und Epidemiologe, zu frühzeitigen Therapiemöglichkeiten bei COVID- 19: „Wenn heute ein Patient bei einem Krankenhaus anruft und sagt, dass er Corona hat und 75 Jahre alt ist, an einer Herz- oder Lungenerkrankung leidet und fragt, was er tun soll, dann wäre die Antwort: ‚Tu nichts! Wenn du keine Luft mehr bekommst, komm ins Krankenhaus!‘ Das ist ein Zeugnis des vollständigen erbärmlichen Scheiterns!“

Quellen:

Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts, Stand: 26.10.2021
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-09-21.pdf?__blob=publicationFile&v=8

BASG, Bericht über Meldungen vermuteter Nebenwirkungen nach Impfungen zum Schutz vor COVID-19, Berichtszeitraum 27.12.2020 – 05.11.2021:
https://www.basg.gv.at/fileadmin/redakteure/05_KonsumentInnen/Impfstoffe/Bericht_BASG_Nebenwirkungsmeldungen_27.12.2020-05.11.2021.pdf

AGES Dashboard COVID 19:
https://covid19-dashboard.ages.at
https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html

Auf der Suche nach der Wahrheit, Teil 1 und 2 mit Prof. Dr. Martin Haditsch, Servus TV:
https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-27juub3a91w11/
https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/

Prof. Sucharit Bhakdi zum BMJ-Enthüllungsbericht über US-Forschungsfirma, MWGFD, 11/2021:
https://www.mwgfd.de/2021/11/prof-sucharit-bhakdi-zum-bmj-enthuellungsbericht-ueber-us-forschungsfirma/

Pandemie der Geimpften: Doppelt so viele Tote in am meisten geimpften Ländern, Wochenblick,17.11.2021:

hhttps://www.wochenblick.at/pandemie-der-geimpften-doppelt-so-viele-tote-in-am-meisten-geimpften-laendern/

Aussitzen – Ignorieren – Peanuts: 2.528.564 Menschen mit Nebenwirkung nach Impfung, 15.043 Tote zählen nicht, Science Files, 17.11.2021:
https://sciencefiles.org/2021/11/17/aussitzen-ignorieren-peanuts-2-528-564-menschen-mit-nebenwirkung-nach-impfung-15-043-tote-zaehlen-nicht/

Geimpftes Gibraltar sagt Weihnachtsfeiern wegen der Covid-Spitze ab, tkp, 17.11.2021:
Geimpftes Gibraltar sagt Weihnachtsfeiern wegen der Covid-Spitze ab – (tkp.at)
Corona-Impfung: Risiko einer Herzmuskelentzündung höher als bisher angenommen, FRANKFURTER
RUNDSCHAU, 17.11.2021:
https://www.fr.de/wissen/corona-impfung-nebenwirkung-risiko-herzmuskelentzuendung-myokarditis-ungeimpfte-maenner-91045646.html#idAnchComments

Beeinträchtigung des Immunsystems: Studien warnen vor Folgen der Impfung, REPORT24,16.11.2021:
Beeinträchtigung des Immunsystems: Studien warnen vor Folgen der Impfung (report24.news)

Die Welle der Ungeimpften, Plattform RESPEKT, 14.11.2021:
https://respekt.plus/2021/11/14/die-welle-der-ungeimpften-ein-statistik-kaleidoskop/

Schluss mit der Impfdebatte, zurück zur Vernunft, Berliner Zeitung, 13.11.2021:
https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/schluss-mit-der-impfdebatte-zurueck-zur-vernunft-li.193768?pid=true

Verraten und Verkauft, RUBIKON, 13.11.2021:
https://www.rubikon.news/artikel/verraten-und-verkauft

Schon lange wird vor wiederholter Anwendung von mRNA-Präparaten gewarnt, tkp, 13.11.2021:
https://tkp.at/2021/11/13/schon-lange-wird-vor-wiederholter-anwendung-von-mrna-praeparaten-gewarnt/

Rätselhafte Herzerkrankungen im Fußball, Berliner Zeitung, 09.11.2021:
https://www.berliner-zeitung.de/news/raetselhafte-herzerkrankungen-im-fussball-li.193554

Sind das wirklich Kimmichs Gründe? 42 Dinge, die Kimmich durch den Kopf gehen könnten…, Video,
YouTube, 07.11.2021
https://www.youtube.com/watch?v=p3WEQO0Q9zk

Die Kunst, Nebenwirkungen zu übersehen, 2.377.093 Meldungen, 14.371 Tote nach COVID-Impfung
[WHO-Datenbank], Science Files, 27.10.2021:
https://sciencefiles.org/2021/10/27/die-kunst-nebenwirkungen-zu-uebersehen-2-377-093-meldungen-14-371-tote-nach-covid-impfung-who-datenbank/

Steigende Fallzahlen wegen hoher Impfquote in Irland und niedriger in Rumänien, tkp, 27.10.2021:
https://tkp.at/2021/10/27/steigende-fallzahlen-wegen-hoher-impfquote-in-irland-und-niedriger-in-rumaenien/

Interview mit DDr. Martin Haditsch: Covid-Geimpfte stehen auf einer Tretmine, AUF1, 26.10.2021:
https://auf1.tv/aufrecht-auf1/interview-mit-ddr-martin-haditsch-covid-geimpfte-sitzen-auf-einer-tretmine/

„Alle geimpft“ – Rot-Kreuz-Cluster nach Hüttenparty, HEUTE, 22.10.2021:
https://www.heute.at/s/alle-geimpft-rot-kreuz-cluster-nach-huettengaudi-100169968

Sind Folgeschäden durch mRNA-Impfungen erwartbar? Reitschuster.de, 21.10.2021:
https://reitschuster.de/post/sind-folgeschaeden-durch-mrna-impfungen-erwartbar/

Erhöhte Krebsgefahr durch Covid-Impfungen, tkp, 15.10.2021:
https://tkp.at/2021/10/15/erhoehte-krebsgefahr-durch-covid-impfungen/

Erneute Warnung vor Wirkungen der Vektorimpfstoffe, Pharmazeutische Zeitung, 13.10.2021:
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/erneute-warnung-vor-nebenwirkungen-der-vektorimpfstoffe-128587/

Renommierter Mediziner warnt: Pandemie der Herzinfarkte dank Impfungen und Maßnahmen,
REPORT24, 11.10.2021:
https://report24.news/renommierter-mediziner-warnt-pandemie-der-herzinfarkte-dank-impfungen-und-massnahmen/

Leserbriefe geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder. Die Veröffentlichung erfolgt um ein vielfältigeres Bild zu schaffen.

Unterstützen Sie die Aktion „Ich sage es mit RESPEKT“

Auf einfache Art und Weise können Sie eine Unterstützungserklärung für diesen Brief abgeben. Werden Sie aktiv und sagen Sie Ihre Meinung! Jede Stimme zählt.
Durch Anklicken der Funktion „Aktiv werden“, öffnet sich Ihr E-Mailprogramm mit einem Text- und Adressatenvorschlag. Den Text können Sie nach Belieben verändern und an die gewünschten Adressen verschicken.

Hinweis: Falls die automatische Funktionalität auf Ihrem System nicht möglich ist oder Sie mit Webmail arbeiten, können Sie stattdessen auch manuell folgende Adressen in Ihre E-Mail einfügen:
post@bka.gv.at, service@bka.gv.at, buergerservice@sozialministerium.at, post@sozialministerium.at, michael.ludwig@wien.gv.at

Oder teilen Sie den Brief auf Sozialen Netzwerken:

Neueste Beiträge

Aktueller Kommentar

Newsletter

Newsletter