Plattform RESPEKT

für Freiheit, Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit

für Freiheit,
Grundrechte
und Rechtsstaatlichkeit

Petition der Initiative „Kinder in die Schule“: Uneingeschränkte Öffnung der Schulen und Kindergärten ab dem 17. Mai 2021



Unter Verweis auf die 10 österreichischen Gesundheitsziele, dabei insbesondere auf das Gesundheitsziel 6 „Gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen ermöglichen“ und die „Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie 2016“

fordern wir

  1. Die uneingeschränkte Öffnung aller Schulen und Kindergärten ab dem 17. Mai 2021
  2. Ein klares gesellschaftliches Bekenntnis zur Aufrechterhaltung eines normalen Schulbetriebes unabhängig vom SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen
  3. Die Ergänzung der krankheits- und risikoorientierten Betrachtung der österreichischen Kinder und Jugendlichen durch eine gesundheits- und resourcenorientierte Perspektive

Zusätzlich sollen

  1. alle Maßnahmen, für die ein positives Nutzen-Risiko-Verhältnis bei Minderjährigen nicht eindeutig wissenschaftlich belegt ist, eingestellt werden; dazu gehören in erster Linie Massentestungen von asymptomatischen Kindern und JugendlichenTragen von Mund-Nasenschutz in Kindergärten und Volksschulen, FFP2-Maskenpflicht für SchülerInnen ab der Sekundarstufe
  2. alle wieder uneingeschränkten Sportunterricht erhalten und alle Formen von Bewegung intensiv gefördert werden, um den Folgen von Bewegungsmangel entgegenzuwirken sowie das Immunsystem und die Psyche zu stärken
  3. die Gesundheitskompetenz von Lehrkräften, Eltern und Schülern verbessert werden, um gesundheitsbezogene Fähigkeiten zu fördern
  4. rasch, mit ausreichend Mitteln versehene Maßnahmen für Kinder und Jugendliche umgesetzt werden, um die kurz-, mittel- und langfristigen gesundheitlichen und psychosozialen Folgen zu minimieren

Begründung

Wir als Gesellschaft sind verantwortlich, die Lebenskompetenz der kommenden Generation zu stärken. Dabei spielt Schule eine zentrale Rolle. Vor Corona waren Kinder und Jugendliche die gesündeste Bevölkerungsgruppe und es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass es so bleibt.

Newsletter