Kundgebung Demokratie und Grundrechte, 28.4.21
23. April 2021

Wir sind Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftskritischen Zusammenhängen, die gemeinsam für eine demokratische, solidarische Zukunft in Freiheit und Gerechtigkeit kämpfen wollen. Uns eint die Ablehnung der Maßnahmen, wie sie die Regierung im Kampf gegen das Corona-Virus ergriffen hat. Wir bewerten diese als gesundheitspolitisch inadäquat, wirtschaftspolitisch verheerend, sozialpolitisch spaltend und demokratiepolitisch gefährlich. Deshalb fordern wir die sofortige Beendigung der repressiven Politik wechselnder „weicher“ und „harter“ Lockdowns und das Ende jeglicher Form des Ausnahmezustandes.

Darüber hinaus warnen wir vor einer EU-weit in Vorbereitung begriffenen Zwei-Klassen-Gesellschaft in Geimpfte und Nicht-Geimpfte, „Gesunde“ und „Infektiöse“ sowie dem damit verbundenen Überwachungsstaat.

Redner*innen:
Roland Düringer, Kabarettist
Alexandra Psichos, Gastronomin
Andreas Sönnichsen, Mediziner
Renate Ljatifi, Lehrerin

Zur Aufführung kommt zudem das Theaterstück „Die Erde hustet„, das extra für diese Kundgebung einstudiert wurde.

Kontakt

1 + 15 =

Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Arbeit.