Vom Friseurstuhl gerissen
01. April 2021

In einem Friseurgeschäft in meiner Nähe wurde unlängst eine ältere Dame von der Polizei vom Friseurstuhl gerissen, mit noch halbkoloriertem Haar weinend auf die Straße bugsiert; sie wurde angezeigt, weil ihr „Testschein“ um eine halbe Stunde abgelaufen war.

Eine bizarre, ratlose Regierung samt einer gottlob nur teilweise sadistischen Obrigkeit maßt sich an, den eigenen, steuerzahlenden Bürgern die Menschenwürde abzusprechen, von der Unverhältnismäßigkeit dieses widerlichen Vorgehens ganz zu schweigen! Nun werden auch noch mit großem medialen und regierungstreuen Trara zwölf autonom sein wollende Bundesheerkasernen zur „Krisenbewältigung“ propagiert. Na wozu denn wohl? Für einen befürchteten Bürgerkrieg, allerdings ohne Bürger, denn die hat man zuvor schon entmündigt!

Kontakt

9 + 14 =

Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Arbeit.