Ein Spaziergang mit uniformierten Gästen
18. Januar 2021

Am vergangenen Sonntag, den 17.1.2021, fand in St. Veit an der Glan der zweite Spaziergang für Frieden, Freiheit und Demokratie statt. Nachdem am ersten nur drei Personen teilgenommen hatten, trafen sich diesmal etwa fünfzig zu einem stillen Protest am Hauptplatz. Zehn Polizisten begleiteten die Spaziergänger. Ohne Einladung.
Ganze Familien, teilweise mit Hunden, und Mütter mit Kinderwägen nahmen an diesem friedlichen Spaziergang teil. Durch mitgebrachte Kerzen bekam der stille Protest ein besonderes Flair.

Es wurden weder Flyer ausgeteilt noch Plakate mitgeführt oder regierungsfeindliche Parolen gerufen. Auch Ansprachen wurden keine gehalten. Am Ende bedankte sich ein Mann bei allen Teilnehmern für das zahlreiche Erscheinen und bei der Polizei für die Begleitung. Ebenso bei seiner Frau, die den Spaziergang organisiert hatte.

Dann wurde die Polizei aktiv und der Frau umgehend ein Organmandat ausgestellt.

Wolfgang Troicher

Kontakt

8 + 2 =

Newsletter

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Arbeit.