Plattform RESPEKT

für Freiheit, Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit

für Freiheit,
Grundrechte
und Rechtsstaatlichkeit

Gassigehen verboten, trotz negativem Testsergebnis

Ich war zehn Tage in Quarantäne, weil ich eine sogenannte K1-Person war.

Wegen meiner psychischen Labilität ging es mir sehr schlecht, ich bekam Schlafstörungen, Ängste, Depressionen. Von Beruf bin ich Musikerin und habe große Angst, mein Publikum zu verlieren – wer will noch ins Konzert gehen, wenn er sich vorher testen lassen muss?

Meinen Hund musste ich in eine Hundepension geben, da man in der Quarantäne ja nicht Gassi gehen darf…ich hatte einen negativen PCR-Test, keine Symptome und durfte nicht Gassi gehen! Mit dem Verstand lässt sich das nicht erklären.

Newsletter